Aktuelles aus Lambsheim-Hessheim

Bürgerempfang 2018

Zum vierten Bürgerempfang der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim fanden sich am Freitag, dem 15.06.2018, rd. 250 interessierte Bürgerinnen/Bürger aus allen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde in der Vereinssporthalle des Turnvereins 1864/04 Lambsheim e.V. in der Ortsgemeinde Lambsheim ein.

Zum Auftakt dieser Veranstaltung und auch nochmals in der Hälfte der Veranstaltung gab es vom Schulchor der Karl-Wendel-Grundschule unter der Leitung von Chorleiterin Frau Noll, von den Blockflötenkindern der Musikschule des Rhein-Pfalz-Kreises unter Leitung von Frau Petry und dem Jugendorchester des Gesang- und Musikvereins „Volkschor“ 1846 e.V. Lambsheim unter dem Dirigenten Herrn Petry mehrere Musikstücke aus Afrika und Russland, die vom Publikum mit einem langen Applaus gewürdigt wurden.

Nach der offiziellen Begrüßung zog Herr Bürgermeister Michael Reith ein Resümee über das abgelaufene Jahr sowie über die erste Jahreshälfte und lieferte gleichzeitig einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Beim Rückblick ging der Bürgermeister zunächst darauf ein, dass nach der am 20.07.2017 mit der Deutschen Glasfaser unterzeichneten Kooperationsvereinbarung ein flächendeckenden Ausbau der Breitbandinfrastruktur in der Ausbauvariante Fibre to the Home (FttH) – Glasfaser in jedes Haus, ausgelegt für eine symmetrische Leistungsbandbreite von mindestens 1 Gigabit/Sekunde, in der gesamten Verbandsgemeinde beabsichtigt ist.

Mit Stolz verkündete der Bürgermeister, dass das am 20.09.2017 verabschiedete Klimaschutzkonzeptes bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Gebiet der Verbandsgemeinde im Bezugsjahr 2016 bilanziell bereits einen Wert von 132% des örtlichen Stromverbrauchs ausweist und somit die Verbandsgemeinde in diesem Bereich bilanziell sogar autark ist. Dies zeigt, dass die Verbandsgemeinde und Ihre Ortsgemeinden vorausschauend gehandelt haben.

Ebenfalls vorausschauend wurde bei der Erstellung des einheitlichen Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim gehandelt. Im Rahmen Einzelhandelskonzeptes wurden die Erweiterungsabsichten in den Ortsgemeinden Lambsheim (LIDL-Markt) und Heßheim (REWE-Markt) sowie die bereits in Beindersheim umgesetzte Erweiterung (Netto-Markt) bestätigt.

Auch die Einführung der Schulsozialarbeit in den Grundschulen der Verbandsgemeinde war vorausschauend und wurde zwischenzeitlich aufgrund der sehr guten Erfahrung vom befristeten Projekt zu einer festen Einrichtung etabliert.

Die Aufhebung der Dislozierung am Schulstandort Lambsheim führte dazu, dass nun die Karl-Wendel-Grundschule ihren Bedarf an weiteren Klassenräumen decken, die Ortsgemeinde Lambsheim im E-Bau eine neue Kindertagesstätte einrichten und der Rhein-Pfalz-Kreis die Realschule Plus komplett am Schulstandort Maxdorf vorsehen kann. Die Aufhebung der Dislozierung erfolgte durch Organisationsverfügung zum 01.08.2017.

Auch in der Grundschule Heßheim bestand Bedarf an einem neuen Klassenraum. Um größere Investitionen zu vermeiden wurde befristet für ein Jahr die Genehmigung zur Nutzung eines im Keller der Grundschule untergebrachten Betreuungsraumes in einen regulären Klassenraum eingeholt. Zudem erfolgte in der Grundschule Beindersheim durch das Installieren eines Klettergerüstes und in der Grundschule Großniedesheim durch den Einbau eines Trampolins und zwei Minifußballtoren eine Aufwertung der Außenanlagen.

Als weitere abgeschlossene Baumaßnahme wurde die Sanierung des Feuerwehrhauses Heßheim genannt. Hiernach wurde im Erdgeschoss der Sanitärbereich getrennt nach Damen und Herren komplett neu hergestellt. Zudem wurden Brandschutzmaßnahmen und auch eine Erneuerung der Eingangstür durchgeführt.

Im Anschluss geht der Bürgermeister das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim zum Schutz von Leben und Gesundheit ein und würdig hierbei mit dem entsprechenden Dank, dass es sich hierbei um einen unschätzbaren Dienst an der Gesellschaft handelt.

Des Weiteren würdigt er auch das ehrenamtliche Engagement des Beirats für ältere Menschen der Verbandsgemeinde sowie des Fahrerteams des Bürgerbusses, der zwischenzeitlich von den Bürgerinnen und Bürger sehr gut angenommen wird, sowie bei den Initiativkreise Flüchtlinge und bedankt sich hierfür.

Nach einer weiteren musikalischen Einlage geht der Bürgermeister darauf ein, dass im Rahmen einer gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit zusammen der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim,  der Verbandsgemeinde Maxdorf, Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim und der Verbandsgemeinde Wachenheim eine Neuausrichtung der Integrationsarbeit beabsichtigt ist.

Als weitere bereits beauftragte investive Maßnahmen kündigt der Bürgermeister den Neubau des Feuerwehrhauses Heßeim, die Ersatzbeschaffung eines MLF für die Freiwillige Feuerwehr Lambsheim sowie eines HLF 20/20 für die Freiwillige Feuerwehr Heßheim, den Neubau des Pumpwerks am Schrakelbach in Heßheim, die Verlagerung des Wertstoffhofes von Beindersheim auf das Gelände der Süd-Müll GmbH & Co. KG und die Erweiterung der Grundschule Beindersheim um einen Neubau mit sechs Klassenräume an.

Als Höhepunkt in diesem Jahr würdigt der Bürgermeister die Feierlichkeiten zur 1250-Jahrfeier der Ortsgemeinde Lambsheim und spricht den Vertretern der Ortsgemeinde sowie dem gesamten Organisationsteam und auch den Bürgerinnen/Bürgern der Ortsgemeinde ein ganz großes Kompliment aus.

Als absoluter Höhepunkt des diesjährigen Bürgerempfangs erfolgt die Ernennung von Herrn Gerhard Kleinhans zum zweiten Ehrenbürger der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim. Hierbei wird sein herausragendes Engagement für die Deutsch-Französische-Freundschaft gewürdigt. Im Rahmen der Laudatio geht der Bürgermeister darauf ein, dass Herr Kleinhans seit Gründung des Freundschaftskreises dem Jahr 1982 ohne Unterbrechung 1. Vorsitzender ist. In den 36 Jahren hat er die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden mit Leben erfüllt und viel dazu beigetragen, dass aus Partnerschaft Freundschaft wurde. Für seine Verdienste hat Herr Kleinhans bereits die Landesehrennadel von Rheinland-Pfalz, die Ehrennadel in Gold vom Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/Burgund, das Ehrendiplom des Partnerschaftsverbandes in Dijon und die Dankesurkunde der Gemeinde Lambsheim erhalten. Die Verbandsgemeinde ist sehr stolz, dass wir einen solchen Würdenträger als Mitbürger in unseren Reihen haben.

Den musikalischen Ausklang übernahm Jugendorchester des Gesang- und Musikvereins „Volkschor“ 1846 e.V. Lambsheim unter dem Dirigenten Herrn Petry, was vom Publikum nochmals mit einem langen Applaus gewürdigt wurde.

Weitere Dokumente zum Bürgerempfang 2018: 


- Begrüßungsrede von Bürgermeister Michael Reith
- Präsentation zur Begrüßungsrede

Bürgerbüros

Mo07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Di
und
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mi
und
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Do
und
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Fr07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Verwaltung

Mo bis Fr08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Di14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mi14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Do
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
KFZ-Zulassungsstelle
Mo
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Di
und
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mi08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Do
08:00 Uhr bis 12:00Uhr
Fr
geschlossen

Bitte beachten:
Annahmeschluss ist jeweils eine halbe Stunde vor Ende der regulären Öffnungszeiten.