Mund-Nasen-Bedeckung - Pflicht bei Besuch im Rathaus

Mit der Allgemeinverfügung des Landes Rheinland-Pfalz (2. Änderungsverordnung zur 4. Corona-Bekämpfungsverordnung vom 24.04.2020), wurde das Tragen einer „Mund-Nase-Bedeckung“ verpflichtend für bestimmte Bereiche ab Montag, 27. April 2020 eingeführt. Desweiteren gilt weiterhin die Empfehlung, den Hinweisen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu befolgen, nach denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Räumen das Risiko von Infektionen reduzieren kann.

Aus diesem Grunde wird ab sofort der Zutritt in unsere beiden Verwaltungsstellen (Lambsheim und Heßheim) für alle Bürgerinnen und Bürger und Mitarbeiter*innen von Fremdfirmen, die bei uns Arbeitsaufträge auszuführen haben, nur beim „Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung“ gewährt. Diese Mund-Nasen-Bedeckung hat jede Person selbst mitzubringen und kann nicht von der Verwaltung gestellt werden.
Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese Maßnahme zum Schutze für uns alle.

An den Eingangsbereichen der Rathäuser werden außerdem zeitnah Hand-Desinfektionsspender aufgestellt, die nach dem Betreten des Rathauses bitte benutzt werden. 

Weitere Informationen zur sog. Maskenpflicht finden Sie auch unter https://corona.rlp.de/de/service/maskenpflicht/